x
Zu den Inhalten springen

Geistlicher Impuls - Juni 2020

Monatsspruch Juni 2020

Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder.

(1. Könige 8,39)

Gerda Eschmann, Pastorin, Seelsorgerin Seniorenzentrum Martha-Maria Lichtenstein-Honau

Wer kennt schon den Zustand seines Herzens? Wir sind froh, wenn wir es nicht spüren. Mühe macht uns das Herz erst, wenn es aus dem Rhythmus kommt oder durch einen Herzinfarkt schlimmen Schaden nimmt.

Wie der Zustand unseres Herzens genau aussieht, scheint nach unserem Bibelwort nur Gott zu wissen. Damit ist natürlich nicht allein der medizinische Befund gemeint, sondern vor allem unsere Gefühlslage, die oft genug den Zustand unseres Herzens mit beeinflusst.

Unser Herz schlägt schneller, wenn wir verliebt sind oder uns über etwas unglaublich freuen, es schlägt wild, wenn wir Angst haben oder in Lebensgefahr geraten, und es wird zur Mördergrube, wenn es voller Hass und Rachegelüste ist. Alle positiven wie negativen Gefühle bringen wir mit unserem Herzen in Verbindung. Manchmal ist darin solch ein Gefühlschaos, dass wir uns selbst nicht  mehr erkennen. Wie gut ist es da, dass wenigstens Gott weiß, wie es in uns aussieht. Vor ihm müssen wir uns wegen unseres Herzenszustandes nicht schämen. Er kennt uns deshalb so gut, weil wir eine Herzensangelegenheit von ihm sind. All unseren Herzschmerz nimmt er wahr, und das ist sehr tröstlich.

Im Alten Testament wird das Herz nicht nur mit Gefühlen, sondern auch mit Weisheit und Verstand in Verbindung gebracht. Gott schenkt Weisheit und Verstand, damit unser Gefühlschaos wieder in Ordnung kommt. Das tut nicht nur dem Herzen gut.

Kontakt
Gerda Eschmann

Gerda Eschmann

Pastorin, Seelsorgerin
Seniorenzentrum Martha-Maria Lichtenstein-Honau

Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder. (1. Könige 8,39)

Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder. (1. Könige 8,39)

© 2020 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.