x
Zu den Inhalten springen

Geistlicher Impuls – März 2019

Monatsspruch März 2019

Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.

(1. Samuel 7,3)

Von Susanne Bader, Seelsorgerin, Seniorenzentren Martha-Maria Nürnberg und Eckental

„Woran dein Herz hängt, das ist dein Gott“, sagt Martin Luther. Woran hängt eigentlich mein Herz? Geht es mir darum, mehr Geld zu verdienen, meine Karriere aufzubauen? Bin ich mit meiner Gesundheit beschäftigt? Oder mit meinem Körper? Ist mir ein schnelles Auto wichtig, die Einrichtung meines Hauses oder teure Kleidung? Reisen, Bildung? Diese Dinge können mein Leben bereichern, es angenehm gestalten. Doch sollen sie mich nicht bestimmen.

Ich möchte nicht dem Geld nachjagen, um Anerkennung feilschen, stets nach der neuesten Mode gekleidet sein, damit ich mit den anderen mithalten kann. Denn das alles ist vergänglich: Geld, Karriere, Anerkennung, Wohlstand, Gesundheit, ja selbst Freundschaften. Auch die Liebe zu Eltern, Partner oder Kindern endet einst. Was bleibt, wenn ich mein Herz nur mit diesen Dingen gefüllt habe? Was bleibt mir in der Vergänglichkeit des Lebens?

Gott allein ist ewig. Seine Liebe hört nie auf. Er wird immer für mich da sein, mich hören, mit mir reden, mich lieben. Von ihm allein bekomme ich das, was mein Herz ganz erfüllt.

Kontakt
Bader_Susanne_90x120.JPG

Susanne Bader
Seelsorgerin im Seniorenzentrum Martha-Maria Nürnberg

Telefon: (0911) 959-1688
Sprechzeiten: Mittwoch 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr und nach Vereinbarung

Glasbild Eben-Ezer-Kirche Nürnberg
(Foto: Sr. Roswitha Müller)

Glasbild Eben-Ezer-Kirche Nürnberg (Foto: Sr. Roswitha Müller)

© 2019 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.