x
Zu den Inhalten springen

Geschichte und Logo

Am 4. Februar 1889 gründeten die Diakonissen Luise Schneider und Elise Heidner in Zusammenarbeit mit dem evangelisch-methodistischen Pastor Jakob Ekert eine Schwesternschaft als Verein für allgemeine Krankenpflege. Den Namen Martha-Maria wählten sie, weil sie den Menschen umfassend helfen wollten. Jesus Christus wandte sich in besonderer Weise den Menschen zu und verwirklichte damit die Liebe Gottes. Daran orientiert sich unser Auftrag. Unser Name erinnert an eine Geschichte aus der Bibel: Jesus ist bei Martha und Maria zu Gast. Während Martha ihn versorgt, setzt sich Maria zu Jesus und hört ihm zu. Der Name Martha-Maria ist uns Verpflichtung und Programm. Das Helfen und das Hören bestimmen unsere Arbeit.

Am 23. Februar 2014 war im Messezentrum Nürnberg "Treffpunkt Martha-Maria" zum 125-jährigen Jubiläum des Diakoniewerkes Martha-Maria mit annähernd tausend geladenen Gästen, darunter viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Standorten.

Das Zeichen des Diakoniewerks Martha-Maria
kreuz_neu_01.gif

Das Kreuz
für den christlichen Glauben,
aus dem wir Kraft für unsere Arbeit schöpfen.

anker_neu_01.gif

Der Anker
für die Hoffnung,
die wir anderen durch unsere Arbeit weitergeben.

herz_neu_01.gif

Das Herz
für die Liebe,
in der wir einander begegnen wollen.

Unser Jubiläumsfilm

Contentnavigation

Weitere Videos
Elisabeth Lange: Wunderwege Gottes
Die Kinderklinik Martha-Maria in Halle an der Saale - Persönliche Erinnerungen einer Diakonisse (3,9 MB)

Die Kinderklinik Martha-Maria in Halle an der Saale - Persönliche Erinnerungen einer Diakonisse (3,9 MB)

© 2017 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.