x
Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

Ambulanzen und Sprechstunden
MVZ
Interdisziplinäre Notaufnahme
Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
Klinik für HNO, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen
Klinik für Frauenheilkunde
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik für Urologie
Klinik für Innere Medizin I
Klinik für Innere Medizin II
Klinik für Innere Medizin III
Palliativstation
Klinik für Neurologie
Onkologisches Zentrum
Roboter-assistierte OPs
Darmkrebszentrum
Prostatakarzinomzentrum
Lungenkrebszentrum
EndoProthetikZentrum
Zentrum für Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung
Institut für Laboratoriumsmedizin
Institut für Pathologie
Institut für Radiologie
Apotheke
Klinik für Thoraxchirurgie

Medizinische Schwerpunkte

In der Klinik für Thoraxchirurgie werden sämtliche gutartigen und bösartigen Erkrankungen der zentralen Atemwege, der Lungen, des Mediastinums und der Brustwand einschließlich angrenzender Organe behandelt. Zu den häufigsten Diagnosen gehören das Bronchialkarzinom, Lungenmetastasen sowie gutartige Tumoren. Weitere Behandlungsverfahren der Klinik umfassen die Chirurgie bei Lungenemphysem, Pleuraempyem, Myasthenie, Mediastinaltumoren und thorakalen Verletzungen.

Tägliche interdisziplinäre Besprechungen stellen eine kompetente fachliche Beurteilung ambulanter Patienten bereits bei Erstkontakt sicher. Alle Patientinnen und Patienten mit onkologischen Erkrankungen der Thoraxorgane werden in der wöchentlichen interdisziplinären Tumorkonferenz (Lungenkrebszentrum und Kooperationspartner) diskutiert. Die resultierende individuelle Therapieempfehlung ist bindend für alle an der Behandlung Beteiligten.

Zunehmend kommen die sogenannten videoassistierten, minimal-invasiven Verfahren („Schlüsselloch-OP“, VATS) zur Anwendung. Die minimal-invasive Lobektomie (VATS-Lobektomie) wird als Standard- Operationsmethode beim peripheren Lungenkrebs angeboten.

  • Seit Mai 2017 verfügt unser Krankenhaus über den neuesten in Sachsen-Anhalt verfügbaren Operationsroboter Da vinci Xi, mit dem wir Roboter-assistierte Operationen anbieten können.  Besuchen Sie auch unsere Da Vinci Seite

Organüberschreitende Tumoren und insbesondere komplexe Resektionen der Lunge sowie rekonstruktive Eingriffe an Thoraxwand werden über offene Standardzugänge (Thorakotomie) operiert.

Die lungengewebesparende Laserchirurgie (Dioden-Laser, 1350nm) steht für besondere Resektionsverfahren, beispielsweise in der Metastasenchirurgie zur Verfügung. Die „rauchfreie“ intrathorakale Laserchirurgie wurde durch eigene Mitarbeiter vom theoretischen Ansatz zur routinemäßigen praktischen Anwendung entwickelt.

Bei Bedarf werden chirurgische Eingriffe gemeinsam mit kooperierenden operativen Fachbereichen unseres Hauses (Traumatologie, HNO) bzw. des Klinikums Bergmannstrost in Halle (Neurochirurgie) durchgeführt.

Das traumatologische Spektrum der Klinik wird durch Einsatz verschiedener Operationsverfahren zur Behandlung von Rippen- und Sternumfrakturen abgedeckt. Auch Spätfolgen knöcherner Verletzungen am Thorax (Pseudarthrosen, Fehlstellungen, osteomyelitische Destruktionen etc.) können effizient behandelt werden.

Roboter-assistiertes Operieren mit dem Da vinci Xi
Schonendes Operieren führen wir neben den herkömmlichen Operationsmethoden auch mit dem neuesten Modell des Da Vinci Xi durch.

Schonendes Operieren führen wir neben den herkömmlichen Operationsmethoden auch mit dem neuesten Modell des Da Vinci Xi durch.

© 2018 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.