x
Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

Ambulanzen und Sprechstunden
MVZ
Interdisziplinäre Notaufnahme
Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
Klinik für HNO, Kopf- und Halschirurgie, Plastische Operationen
Klinik für Frauenheilkunde
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik für Urologie
Klinik für Innere Medizin I
Klinik für Innere Medizin II
Klinik für Innere Medizin III
Palliativstation
Klinik für Neurologie
Onkologisches Zentrum
Roboter-assistierte OPs
Darmkrebszentrum
Prostatakarzinomzentrum
Lungenkrebszentrum
EndoProthetikZentrum
Zentrum für Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung
Institut für Laboratoriumsmedizin
Institut für Pathologie
Institut für Radiologie
Apotheke
Klinik für Thoraxchirurgie

Referenzzentrum für thorakale Laserchirurgie

Die Metastasenchirurgie der Lunge ist ein etabliertes Verfahren, welches zur Überlebenszeitverlängerung führen kann, vor allem bei Metastasen von Dickdarmkarzinomen, Nierenzellkarzinomen, Hodenkarzinomen aber auch von gynäkologischen Karzinomen sowie von Sarkomen. Prognosefaktoren sind das metastasenfreie Intervall, die Anzahl der Metastasen, die Resektion im Gesunden bei der Operation, Lymphknotenbefall und Histologie des Primärtumors. Die Metastasenchirurgie muss so gewebeschonend und gewebesparend wie möglich durchgeführt werden, da zum Teil Mehrfachoperationen in bestimmten Zeitabständen zum Erreichen einer definitiven Heilungschance erforderlich sind. Hierzu hat sich der Laser als optimales Operationsinstrumentarium bewährt. In Dioden-Lasertechnik mit einer Wellenlänge von 1350nm wird durch eine Laserpneumotomie die Metastase freigelegt und anschließend mit dem Laser aus dem Parenchym herausgelöst. Der lasertypischer Vaporisationseffekt ermöglicht die sofortige Luftdichtigkeit und Bluttrockenheit im Resektionsbereich.

  • optimaler Erhalt von gesundem Parenchym der Lunge durch selektive, onkologisch sichere Schnittführung / Vaporisation mittels Laser
  • millimetergenaue Resektion der Metastasen möglich 
  • ausgezeichneter Koagulationseffekt, bluttrockene Resektionsfläche
  • Resektion mehrerer Metastasen während einer OP möglich
Metastasenchirurgie in modernster Dioden-Lasertechnik
Gewebesparende laserchirurgische Entfernung einer Lungenmetastase

Gewebesparende laserchirurgische Entfernung einer Lungenmetastase

Resektionsfläche nach Laserchirurgie

Resektionsfläche nach Laserchirurgie

Mit zusätzlicher Naht gesicherter Resektionsbereich

Mit zusätzlicher Naht gesicherter Resektionsbereich

© 2018 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.