x
Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

Kliniken & Zentren
Pflege & Dienste
Ihr Aufenthalt
Über uns

Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau
Röntgenstraße 1
06120 Halle (Saale)
Telefon: (0345) 559-0
Halle@Martha-Maria.de

logo_ktq_02.gif
zurück zur Übersicht

Kochen auf der Palliativstation ein Stück Normalität

Frikadellen mit Vollkornreis, Lachs mit Bulgur und Tsatsiki, Linsensalat und Schokomousse mit Avocado – neun Männer der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs sind in der Küche der Palliativstation des Krankenhauses Martha-Maria Halle-Dölau eifrig damit beschäftigt, die Zutaten für das Menü vorzubereiten. Die Rezepte hat Monique Gutsche, Ernährungsberaterin, ausgesucht und gemeinsam mit Michèle Schmidt und Andrea Ammerich der Ernährungsberatungsfirma Media Polis bereitet die fröhliche Männerrunde die Speisen zu.

Rüdiger Bolze, Leiter der Selbsthilfegruppe, kocht zu Hause nicht selbst „das überlasse ich meiner Frau“ aber das jährliche Kochevent mit der Selbsthilfegruppe macht Spaß und hat einen festen Termin im Kalender der Gruppe, die sich ansonsten monatlich zu Gesprächen und Patientenvorträgen trifft. 

Auf Initiative von Stationsschwester Anja Flier, Oberarzt Steffen Hartmann (dem Koordinator des Prostatakarzinomzentrums Martha-Maria) und dem Vorsitzenden der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft Sven Weise trifft sich die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs für das jährliche Kochevent auf der Palliativstation.

Kochen macht Spaß, und für chronisch Krebskranke ist das gemeinsame Kochen und Essen Ablenkung und ein Stück normaler Alltag in ihrem Leben. „Außerdem lassen verschiedene Ernährungsstudien den Schluss zu, dass bestimmte Stoffe, wie Omega3-Fettsäuren oder Antioxidantien, die zum Beispiel in Tomaten, Olivenöl, Fisch, Nüssen, roten Trauben oder Rotwein vorkommen, die Immunabwehr stärken und dadurch auch den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen können“ erklärt Monique Gutsche zu ihren Rezepten.

Die ersten, die die bestens eingerichtete Küche auf der Palliativstation - komplett gesponsert von der Firma Fischer und Micheel - für Kochkurse für Krebskranke nutzen, war (auf Anregung des Lungenkrebszentrums Martha-Maria Halle-Dölau) die Selbsthilfegruppe Lungenkrebs Halle. Doch bei allem Spaß, den die Teilnehmer der Selbsthilfegruppen beim Kochen haben, ist die Krankheit dennoch stets gegenwärtig. Denn hier auf der Palliativstation werden unheilbar Kranke so behandelt und medikamentös eingestellt, dass sie möglichst schmerzfrei und mit verbesserter Lebensqualität oft wieder nach Hause oder in eine neue Therapie entlassen werden können. Die Küche auf der Palliativpatienten bringt ein Stück Alltag zurück: man kann sich dort gemütlich aufhalten, einen Kaffee trinken oder auch mal ein Lieblingsessen des Patienten in der Mikrowelle aufwärmen. Oder gemeinsam mit der Kunsttherapeutin Frau Klemenz Plätzchen backen – so die Kräfte der Kranken dazu ausreichen.

zurück zur Übersicht

© 2018 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.