x
Zu den Inhalten springen

Der Qualitätsgedanke ist wesentlicher Bestandteil unseres Leitbildes

Der Sicherung und Verbesserung der Qualität unserer Arbeit räumen wir eine hohe Priorität ein. Dabei ist es unser Ziel, den uns anvertrauten Patientinnen und Patienten eine optimale Behandlung entsprechend dem neuesten Stand medizinischen Wissens zu bieten.

Die Grundlage für ein hohes Niveau unserer Leistungen ist die Bereitschaft aller, ihre Arbeit ständig zu verbessern. Die Qualität muss gesichert und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Dies geschieht auch durch den Aufbau eines praxisbezogenen Qualitätsmanagements. Es soll Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Ebenen und Dienstbereiche ermöglichen, selbst Verantwortung zu übernehmen und in fachübergreifenden Teams Verbesserungen zu erarbeiten.

Um unsere medizinische Qualität ständig zu überprüfen und kontinuierlich weiterzuentwickeln, nutzen wir zahlreiche Zertifizierungsverfahren:

  • 2016 wurde das KH Martha-Maria Halle-Dölau nach dem KTQ-Verfahren erfolgreich rezertifiziert.
  • Als erstes Schmerzfreies Krankenhaus ist es uns 2010 gelungen rezertifiziert zu werden.
  • Außerdem sind wir das erste zertifizierte Onkologische Zentrum nach der DKG in Sachsen-Anhalt.
  • Zertifizierte/akkreditierte Zentren/Abteilungen:
    • Onkologisches Zentrum
      regionales Lungenkrebszentrum
      Prostatakrebszentrum mit uroonkologischem Schwerpunkt
      Darmkrebszentrum mit visceralonkologischem Schwerpunkt
      Schwerpunkt für Lymphome, Leukämien und andere hämatologische Systemerkrankungen
       
    • lokales Traumazentrum
    • Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
    • Multiple Sklerose-Zentrum
    • Weaningzentrum
    • überregionale Comprehensive Stroke Unit
    • Schlafmedizinisches Zentrum
    • Pathologie nach DIN-ISO
    • Palliativsiegel

Unser Krankenhaus beteiligt sich seit 2008 an der Aktion „Saubere Hände“.
Das Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau hat, zum Zeitpunkt der Übergabe, als einziges Krankenhaus in Halle und eines von zwei Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt erneut das Zertifikat in Silber der Aktion "Saubere Hände" erhalten.

Meinungs- und Beschwerdemanagement
Gern nehmen wir Kritik und Anregungen entgegen. Wir nehmen Ihre Meinungen sehr ernst und hinterfragen diese regelhaft, um die Qualität unserer medizinischen Leistungen und Serviceangebote zu verbessern.

Durch leichte Zugänglichkeit eines in jedem klinischen Bereich hinterlegten Meinungsbogens und der zugehörigen Briefkästen sowie einer eigens dafür angelegten Email-Adresse Beschwerdemanagement.Halle@Martha-Maria.de wollen wir unseren Patienten und Angehörigen einen unkomplizierten und unbürokratischen Weg anbieten, uns Kritik und Lob mitzuteilen.  

Das Beschwerdewesen ist im Qualitätsmanagement integriert.

Risikomanagement
Die Sicherheit des Patienten hat bei uns oberste Priorität. Durch die systematische Erfassung und Analyse von Risiken, können wir Fehler vermeiden, Gefahren rechtzeitig erkennen und Präventionsmaßnahmen ableiten. 

Außerdem haben wir ein System implementiert mit dem man kritische Ereignisse ohne Schadensfolge und Beinahevorkomnisse, melden kann. Bei diesem System handelt es sich um ein Präventivsystem. Die Mitarbeiter-/Patientensicherheit sowie die Struktur-, Prozess und Ergebnisqualität können hierdurch verbessert werden

Das Risikomanagement ist im Qualitätsmanagement integriert.

Das QM-Team
hammer_ilka_150303_mmk_jensschlueter_1587_06.jpg

Ilka Hammer
Leiterin Qualitätsmanagement
stellvertretende Pflegedienstleiterin

Sekretariat: (0345) 559-1365
Telefon: (0345) 559-1523
E-Mail:  Ilka.Hammer@Martha-Maria.de

Birgit Reich

Sarah Pöge

Contentnavigation

Eine ausführliche Qualitätsberichterstattung finden Sie in unseren Qualitätsberichten

© 2017 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.