x
Zu den Inhalten springen

Patientenfürsprecherin

Patientenfürsprecher sollen das Vertrauensverhältnis zwischen dem Krankenhaus auf der einen und Patientinnen und Patienten auf der anderen Seite fördern, weshalb es auch am Krankenhaus Martha-Maria München eine Patientenfürsprecherin gibt. Die Patientenfürsprecherin nimmt Anliegen von Patienteninnen und Patienten und deren Angehörigen auf und übernimmt anschließend eine Vermittlerrolle zum Krankenhauspersonal beziehungsweise zur Krankenhausleitung. Die Patientenfürsprecherin ist eine unabhängige Person, welche nicht am Krankenhaus beschäftigt ist, aber gegebenenfalls Veränderungsvorschläge mit der Krankenhausleitung bespricht. Die Anliegen von Patientinnen und Patienten und von deren Angehörigen werden streng vertraulich behandelt; gegenüber der Krankenhausleitung und dem Krankenhauspersonal wird die Patientenfürsprecherin nur im ausdrücklichen Auftrag von Patientinnen oder Patienten oder von deren Angehörigen tätig.

Die Patientenfürsprecherin ist damit als Ergänzung zum Beschwerdemanagement zu sehen, da allgemeine Beschwerden weiterhin über die Patientenfragebögen oder direkt bei der Kaufmännischen Leitung des Krankenhauses Martha-Maria München eingebracht werden können.

Die Patientinnen und Patienten des Krankenhauses Martha-Maria München sowie deren Angehörige haben also die Möglichkeit, sich in besonderen Fällen an Patientenfürsprecherin Christine Reinert zu wenden. Sie hat keine feste Sprechzeit im Haus, bei Bedarf kann sie telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden. Sie wird sich dann persönlich um den Fall kümmern.

Kontakt

Hanna Hühn

Telefon:  (0179) 8508624

E-Mail:  Patientenfuersprecher.Muenchen@Martha-Maria.de

© 2018 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.