x
Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

Ambulanzen und Sprechstunden
Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie
Schilddrüsenzentrum
Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie
Urologisches Zentrum
Urologische Klinik
Urologische Belegklinik
Gynäkologisches Zentrum
Gynäkologische Belegklinik
Medizinische Klinik
Orthopädische Belegklinik
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Medizinische Klinik I
Medizinische Klinik II
Akutgeriatrie
Diabeteszentrum
Geriatrische Rehabilitation
Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Kontinenz- und Beckenbodenzentrum
Koloproktologisches Zentrum
Fußzentrum
Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Institut für Radiologie
Physikalische Therapie
Medizinische Versorgungszentren

Unterstützen Sie uns kostenlos - beginnen Sie Ihre Online-Einkäufe in unserem Spenden-Shop

www.bildungsspender.de/
martha-maria

Behandlungsspektrum

Im konservativen (nicht-operativen) Bereich werden Krankheiten und Störungen mit Medikamenten oder anderen nicht invasiven Methoden behandelt. Dazu gehören:

  • Störungen in der Frühschwangerschaft
  • Übermäßiges Schwangerschaftserbrechen
  • Entzündungen der Gebärmutter oder der Eileiter
  • Infektionen der Brust
  • Abklärung unklarer Unterbauchbeschwerden

Der operative Bereich umfasst alle gängigen und auch einige besondere Operationen in folgender Einteilung:

Weitere Behandlungsmöglichkeiten

Medikamentöse Behandlungen von Krebsleiden (Chemotherapie) können nach erfolgter Operation im angegliederten Medizinischen Versorgungszentrum Onkologie und Hämatologie ambulant durchgeführt werden.

Ältere Patientinnen können bei entsprechender Indikation in die im Hause vorhandene Klinik für geriatrische Rehabilitation übergeleitet werden. Hier ist man bemüht, eventuell verlorene Fähigkeiten wiederherzustellen und die häusliche Selbstständigkeit wiederzuerlangen.

© 2020 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.