x
Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

Ambulanzen und Sprechstunden
Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie
Abteilung für Gefäßchirurgie
Urologisches Zentrum
Urologische Klinik
Urologische Belegklinik
Gynäkologisches Zentrum
Klinik für Gynäkologie
Gynäkologische Belegklinik
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Orthopädische Belegklinik
Medizinische Klinik
Medizinische Klinik II
Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Geriatrische Rehabilitation
Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Kontinenz- und Beckenbodenzentrum
Darmkrebszentrum
Koloproktologisches Zentrum
Schilddrüsenzentrum
Institut für Radiologie
Physikalische Therapie
MVZ

Medizinische Schwerpunkte

In der Kardiologischen Klinik werden alle Formen erworbener und angeborener Herzerkrankungen mit modernen Verfahren diagnostiziert und behandelt. Die Schwerpunkte liegen:

  • in der Therapie der Herzkranzgefäßerkrankungen und des akuten Infarktes
  • in der Diagnostik und Therapie angeborener und erworbener Herzmuskelerkrankungen und Herzklappenfehler
  • in der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen

Alle nichtinvasiven kardiologischen diagnostischen Verfahren werden durchgeführt. Zudem besteht eine 24-Stunden-Herzkatheter-Bereitschaft an 7 Tagen der Woche für akute kardiologische Interventionen. Ein Schwerpunkt der Klinik liegt in der Durchführung von Koronar-CT (64 Zeilen Computertomographie) und Kernspinuntersuchung (MRT) des Herzens, in Zusammenarbeit mit der radiologischen Abteilung (Chefarzt PD Dr. Karl Engelhard).

Leistungsspektrum

  • Stationäre Versorgung allgemeininternistischer Patienten
  • Allgemeininternistischer „Check Up“
  • Kardiologischer „Check Up“
  • Erstellung des „kardiologischen Risikoprofils“
  • Herzkranzgefäßerkrankungen, Herzklappenerkrankungen:
    - Herzkatheteruntersuchung und Koronarangiographie
    - Dilatation von Herzkranzgefäßen mit Implantation von Stents („beschichtet“ und „unbeschichtet“)
    - Wiedereröffnung chronisch verschlossener Koronargefäße
  • Herzrhythmusstörungen, klinische Elektrophysiologie:
    - Diagnostik von angeborenen und erworbenen Herzrhythmusstörungen (elektrophysiologische Untersuchung, „EPU“)
    - Ablationstherapie von Herzrhythmusstörungen (Verödung) mit modernsten Verfahren (Radiofrequenzwechselstrom, „Kälte“)
    - Implantation von Schrittmachern, Event Recordern, Defibrillatoren und kardialen Resynchronisationssystemen im Herzkatheterlabor
© 2017 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.