x
Zu den Inhalten springen
zurück zur Übersicht

Großes Fest in der Eben-Ezer-Kirche

Examen in der Tasche

19 junge Menschen haben ihre Ausbildung an der Berufsfachschule für Krankenpflege Nürnberg erfolgreich absolviert. Dabei gab es auch eine Auszeichnung für eine glatte Note 1.

„Ein bestandenes Examen ist auch eine Gelegenheit, sich selbst zu lieben.“ Mit diesen Worten gratulierte Direktor Andreas Cramer am 24. Juli in Anlehnung an das Martha-Maria-Leitbild den 19 jungen Menschen, die an der Krankenpflegeschule Martha-Maria ihr Examen bestanden haben. Zugleich sei dies auch ein Moment der Dankbarkeit für das „große Ja Gottes“ zu ihrem Leben, betonte Cramer beim Abschlussfest in der Eben-Ezer-Kirche.

Grund zum Feiern hatten die Absolventen: Nach drei Jahren Theorie und Praxis haben sie ihr Können in der Prüfung unter Beweis gestellt. Dabei hat Lena Engelhardt mit Notendurschnitt von 1,0 abgeschnitten und erhielt dafür eine dotierte Anerkennung von Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer. Fünf Schülerinnen und ein Schüler haben das Examen mit einer Abschlussnote besser als 1,5 bestanden und auch dafür eine Anerkennung der Regierung von Mittelfranken erhalten. Das alles sei nicht selbstverständlich, betonte Schulleiter Friedhelm Harsch. „Die Ausbildung ist anspruchsvoll und ihr könnt euch auf die Schulter klopfen.“ Er dankte den Absolventen für das große Engagement während der Schulzeit – in und außerhalb von Martha-Maria.

Ihre Glückwünsche überbrachten auch Oberin Roswitha Müller und der Ärztliche Direktor des Krankenhauses, PD Dr. Karsten Pohle, und Pflegedienstleiter Harald Raab-Chrobok. Dabei betonte die Oberin, dass die Schülerinnen und Schüler mit dem Examen die Menschheit ein Stück weitergebracht haben, indem sie mit ihrem Beruf Menschlichkeit in die Welt bringen. Dr. Pohle betonte, dass es auf die Zusammenarbeit von Medizin und Pflege ankomme. Er freue sich darauf, mit den Absolventen – etwa zwei Drittel werden in Martha-Maria bleiben – das Krankenhaus zu gestalten. Raab-Chrobok erinnerte die jungen Menschen an die vielen Spuren, die sie in den vergangenen Jahren hinterlassen haben.

Für die Absolventen sprachen Lena Engelhardt und Florian Schmidt ihren Dank an die Lehrenden und alle Mitarbeitenden in Martha-Maria aus. Besonders würdigten Sie dabei ihren Klassenleiter Michael Blödt und die Praxisanleiterinnen und –leiter.

Petra Gruner sorgte an der Orgel für fröhliche musikalische Begleitung. Mit einem großzügigen Büffet unter der Regie von Küchenchef Robert Werner klang die Feier aus.

  • Die Absolvetinnen und Absolventen.
  • Direktor Andreas Cramer beglückwünschte die jungen Menschen.
  • Oberin Roswitha Müller gratulierte im Namen der Diakonissen.
  • Lena Engelhardt erhielt für ihre Abschlussnote 1,0 eine Anerkennung des Regierungspräsidenten. Personalvorstand Dr. Tobias Mähner (links) und Schulleiter Friedhelm Harsch überreichten die Urkunde.
  • Der Ärtzliche Direktor PD Dr. Karsten Pohle rief die frische Examinierten dazu auf, gemeinsam mit allen Mitarbeitenden das Krankenhaus der Zukunft zu gestalten.
  • Auch Pflegedienstleiter Harald Raab-Chrobok gratulierte.
  • Schulleiter Friedhelm Harsch würdigte das große Engagement der Schülerinnen und Schüler.
zurück zur Übersicht
© 2019 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.