x
Zu den Inhalten springen
zurück zur Übersicht

Absolventinnen und Absolventen der Krankenpflegeschule feiern erfolgreichen Abschluss

Die erste Etappe auf dem Weg in den Beruf ist geschafft: 21 junge Frauen und Männer haben an der Martha-Maria Berufsfachschule für Krankenpflege ihr Examen erfolgreich absolviert. Drei von Ihnen haben eine Belobigung für hervorragende Leistungen erhalten.

Dr. Karsten Pohle will es wissen: "Wenn Geld verdienen im Internet so einfach ist – warum sitzen Sie dann hier?" Der Ärztliche Direktor des Krankenhauses Martha-Maria Nürnberg spricht 21 junge Frauen und Männer an, die gerade ihr Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen erfolgreich absolviert haben. Zuvor hatte Pohle von einer jungen Frau berichtet, die als Youtube-Star Millionen verdient, indem sie Kosmetik testet und empfiehlt. Die Antwort liefert Pohle gleich hinterher: "Weil Sie einen Beruf mit Sinn wollen!"

Diesen Beruf können die jungen Frauen und Männer jetzt ausüben: An diesem 26. Juli 2018 haben Sie ihre Abschlusszeugnisse von der Berufsfachschule für Krankenpflege des Diakoniewerks Martha-Maria erhalten. Bei der Feierstunde betont Direktor Andreas Cramer, dass Diakonie Wertschätzung bedeutet und diese Wertschätzung in Martha-Maria bei den Mitarbeitenden beginnt. „Gott hat uns hineingestellt in diesen Beruf.“ Er wünscht allen Absolventen, dass sie an ihrer Arbeitsstelle „blühen können und dazu auch das Nötige bekommen“.

Auch Oberin Roswitha Müller weist auf die Quellen hin, die Kraft für die Arbeit geben: Freude, Erfolg und Wertschätzung. „Laden Sie damit immer wieder Ihren Akku auf“, appelliert an die jungen Menschen.

Dass auch die Arbeit in der Pflege eine lebenslange Entwicklung ist, betont Pflegedienstleiter Harald Raab-Chrobok mit einem Zitat des römischen Autors Cicero: „Fange nie an, aufzuhören, und höre nie auf anzufangen.“ Der Leitende Lehrer für Pflege, Friedhelm Harsch, blickt auf die vergangenen drei Jahre zurück, in denen die Ausbildungsklasse etliche Ein- und Austritte zu bewältigen hatte. Er betont, dass dennoch ein großer Zusammenhalt entstanden sei.

Zu vergeben sind an diesem Abend nicht nur die Abschlusszeugnisse und die Martha-Maria-Anstecknadeln: Viviana Gazzola, Nocole Pichler und Nina Rupp bekommen für Ihre glatten Einser-Zeugnisse eine besondere Anerkennung von der Regierung Mittelfranken. Harsch würdigt daneben auch die Schülerinnen und Schüler, die sich ihren Abschluss hart erarbeiten mussten.

Der große Beifall gilt allen Absolventinnen und Absolventen und nicht zuletzt auch den Lehrkräften.

Abschluss geschafft: 21 junge Frauen und Männer haben das Examen in Gesundheits- und Krankenpflege erfolgreich absolviert.

Abschluss geschafft: 21 junge Frauen und Männer haben das Examen in Gesundheits- und Krankenpflege erfolgreich absolviert.

zurück zur Übersicht
© 2020 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.