x
Zu den Inhalten springen
zurück zur Übersicht
Der Operateur lenkt den "Roboter"

Seit Juni 2017 hat das Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau bereits mehr als 50 "Roboter-assistierte Operationen" mit dem neuesten "Operationsroboter" seiner Art, dem Da Vinci Xi® erfolgreich durchgeführt. Am 12. September öffnete das Krankenhaus seinen OP, um das hochkomplizierte Gerät der Presse vorzustellen. Das Medieninteresse war sehr groß, da es der modernste und derzeit einzige Da Vinci Xi® Roboter dieser neusten Generation in Sachsen-Anhalt ist.

Roboter-assistierte Chirurgie ist eine Form der minimalinvasiven Chirurgie, die über kleine Schnitte ausgeführt wird. Denn natürlich operiert nicht der "Roboter" den Patienten. Ohne den Chirurgen kann der Da Vinci gar nichts oder andersherum ausgedrückt: der beste "Operationsroboter" kann nur so gut sein, wie der Operateur, der ihn bedient. Ausführliche Schulungen zum Teil im Ausland,  stellen sicher, dass sowohl die operierenden Ärzte, als auch das OP-Personal bestens mit der komplizierten Technik vertraut sind.

Bei roboterassistierten Eingriffen mit dem da Vinci® - Operations-System sitzt der Chirurg an einer Konsole, während er ein hochauflösendes 3D-Bild in 10-facher Vergrößerung der Zielanatomie des Patienten im Operationsbereich beobachtet. Die Bewegungen der Hand, des Handgelenks und der Finger des Chirurgen, die an der Konsole erfolgen, werden in präzise und skalierte Echtzeitbewegungen der chirurgischen Instrumente übertragen. Diese sind an drei oder vier (beim Da Vinci Xi® ) Roboterarmen angebracht.

Vorteile der roboterassistierten, minimalinvasiven Chirurgie:

Die Vorteile einer roboterassistierten, minimalinvasiven Operation sind in über 13.000 veröffentlichten und durch Experten geprüften Studien und Berichte untersucht worden.

Für den Operateur: Eine roboterassistierte Operation versetzt Chirurgen in die Lage, verschiedene Arten komplexer Eingriffe mit höherer Genauigkeit, Flexibilität und Kontrolle durchzuführen, als es mit konventionellen Techniken möglich ist. Ergonomisches Sitzen ermöglicht auch längeres, ermüdungsarmes Operieren.

Für den Patienten: kleinere Schnitte bedeuten weniger Blutverlust, weniger Infektionsgefahr, weniger Komplikationen, raschere Genesung, geringere Narbenbildung, bessere kosmetische Ergebnisse.

Krankenhaus Martha-Maria Halle-Dölau

Seit Juni 2017 wurden in unserem Krankenhaus mehr als 50 Operationen mit dem Da Vinci Xi® erfolgreich durchgeführt.

Wir bieten wir dieses Operationsverfahren in folgenden Bereichen an:

Ø  Urologie,  Chefarzt Prof. Dr. med. Florian Seseke 

Ø  Allgemein- und Visceralchirurgie, Chefarzt Dr. med Uwe Rose

Ø  Thoraxchirurgie Chefarzt Dr. med. Marcus Krüger

Ø  Frauenheilkunde  Chefärztin Dr. med. Simone Reissig

Damit haben wir in Sachsen-Anhalt das Krankenhaus mit dem weitesten, interdisziplinären Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten mit dem Da Vinci-System.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns:

Telefon: (0345) 559-1242 oder (0345) 559-1651

zurück zur Übersicht

Contentnavigation

Beiträge in den Medien über den DaVinci
Vor der OP werden die Arme des Roboters steril verpackt

Vor der OP werden die Arme des Roboters steril verpackt

Mit feinsten Fingerbewegungen lenkt der Chirurg an der Konsole die Arme des Roboters

Mit feinsten Fingerbewegungen lenkt der Chirurg an der Konsole die Arme des Roboters

Am 3D-Bildschirm in 10facher Vergrößerung werden auch feinste Strukturen im Operationsgebiet erkennbar. So kann der Chirurg äußerst präzise operieren.

Am 3D-Bildschirm in 10facher Vergrößerung werden auch feinste Strukturen im Operationsgebiet erkennbar. So kann der Chirurg äußerst präzise operieren.

© 2017 Martha-Maria Impressum . Datenschutz.