Geistlicher Impuls

Geistlicher Impuls

August 2022

Jubeln sollen die Bäume des Waldes vor dem HERRN, denn er kommt, um die Erde zu richten.

(1. Chronik 16,33)

Markus Ebinger, Pastor, Geschäftsführer

Motiv Stiftungskalender August 2022

Martha-Maria Krankenhäuser Halle-Dölau, München und Nürnberg

Der tanzende König David lobt Gott in einem besonderen Moment seines Lebens. Grund der Feier war die Ankunft der Bundeslade mit den Tafeln der zehn Gebote in Jerusalem. Aus diesem Anlass besingt David den Gott seines Volkes Israel als Herrn der Welt und aller Völker. Er stellt eine Verbindung zwischen den Geboten und Gott als Garant von Gerechtigkeit her. Das eindrückliche Bild der jubelnden Bäume des Waldes knüpft an das erste Lied im Buch der Psalmen an. Es steht im Mittelpunkt der Strophe über den Richter der Erde.

Wer sich an Gottes Geboten orientiert, ist wie ein Baum. Gepflanzt am Wasser bringt er Frucht und seine Blätter welken nicht. Jubelnde Bäume sind Sinnbild für Gottes Volk, das seine Kraft aus Gottes lebensbejahen den und nachhaltigen Geboten zieht. Schon David kannte die Auswirkungen von Trockenheit und Verschmutzung auf das Wohl der Bäume. Wo die Wurzeln aber am Wasser sind, da gibt es keinen Grund zur Sorge. Im Gegenteil.

Der Richter der Welt ist nach dem christlichen Bekenntnis ein guter Bekannter - Jesus selbst. Sein Kommen und seine Gerechtigkeit machen uns frei. Das ist Grund zum Jubel!

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: